Mein erster Plan besteht darin die Ansicht in zwei Bytes abzuspeichern. Jedes Bit soll dabei für eine Wandposition stehen, die bei 1 eingeblendet und bei 0 nicht eingeblendet werden soll.

In dieser Codingsession setze ich das entsprechend um. Die beiden Bytes mit den Informationen welche Wände eingeblendet werden sollen, POKE ich dabei erstmal noch per Hand. Eine Dungeonkarte und die Bewegung in selbiger wird in der nächsten Codingsession folgen! 🙂

Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.